26.7.2017

UWG gegen Erhöhung der Aufwandsentschädigung

Zusätzlich 290,20 € im Monat soll es nun doch für alle Ausschussvorsitzende/n geben. Gegen die Stimmen der UWG hat der Ahauser Rat in seiner Sitzung im Februar so entschieden. Im Dezember war vorerst anders entschieden worden. Nun entstehen der Stadt Ahaus zusätzliche Kosten von 27.859,20 €.

Die UWG ist gegen diese Zahlung, da wir den zusätzlichen Aufwand für Ausschussvorsitzende nicht sehen, der eine Zahlung von fast 3500 € im Jahr rechtfertigen würde. Jedes Ausschussmitglied hat sich auf eine Sitzung gut vorzubereiten, um mit beraten zu können. Diese Entscheidung hat Selbstbedienungscharakter!

Felix Ruwe, Fraktionsvorsitzender UWG
Hubert Kersting, Stellv. Fraktionsvorsitzender UWG
Annegret Heijnk, Stellv. Fraktionsvorsitzende UWG