29.5.2017

UWG-Pressemitteilung, 03. Februar 2015

Viele Jahre hat sich die UWG für einen neuen Familienpass in Ahaus eingesetzt. Nun gibt es ab sofort den Familienpass für Familien ab einem Kind. Wir freuen uns, damit ein Wahlversprechen einlösen und ein Zeichen für ein familienfreundliches Ahaus setzen zu können.

Für den Erhalt eines Familienpasses ist es unerheblich, ob das Kind/die Kinder alleine oder gemeinsam erzogen wird/werden. Die Vergünstigungen gibt es bei Theaterringveranstaltungen, im AquAhaus, bei der VHS, dem katholischen Bildungswerk, dem Familienzentrum, bei der Musikschule und bei der Stadtbücherei.

UWG-Pressemitteilung, 30. November 2015 

Besuch des Adventsmarktes mit Bürgermeisterin Karola Voss

Die UWG besucht den Adventsmarkt in Alstätte mit Bürgermeisterin Karola Voss

Wie schon in den vergangenen Jahren besuchte die UWG-Fraktion im Rahmen der Herbstklausurtagung den Adventsmarkt in Alstätte. Annegret Heijnk begrüßte die Anwesenden und freute sich besonders darüber, dass auch Bürgermeisterin Karola Voss ihrer Einladung gefolgt war.

Auf dem gemeinsamen Rundgang wurde die Gruppe von Dagmar Rundmund-Banken, der Vorsitzenden des Alstätter Gewerbevereins, begleitet. Mit Frau Heijnk führte sie die Bürgermeisterin zu den wunderschön dekorierten Hütten, wobei sich viele interessante Gespräche mit den Ausstellern ergaben.

Alle Beteiligten waren begeistert von dem weihnachtlichen Ambiente, das dieser Markt wieder einmal ausstrahlte.

Frau Rundmund-Banken betonte, dass das Konzept beinhalte, dass nur advents-und weihnachtstypische Produkte angeboten würden. Insbesondere den engagierten Vereinen werde die Möglichkeit gegeben, sich zu präsentieren.

Bei der anschließenden Klausurtagung stand der Meinungsaustausch zwischen Karola Voss und der UWG-Fraktion im Mittelpunkt, wobei aktuelle politische Themen eingehend diskutiert wurden. Annegret Heijnk äußerte den Wunsch, die Bürgermeisterin möge Sprechstunden vor Ort in Alstätte anbieten. Frau Voss betonte, dass sie das schon im Wahlkampf thematisiert habe und sich gut vorstellen könne, sich regelmäßig in allen Orsteilen den Fragen und Anregungen der Bürger zu stellen, soweit der zeitliche Rahmen das zulasse. Anschließend bedankte sich Frau Heijnk im Namen der Fraktion bei Karola Voss für den Besuch und den offenen Austausch.